Metodo

International Studies in Phenomenology and Philosophy

Series | Book

204016

Ambient

Ästhetik des hintergrunds

edited byJens SchröterGregor SchweringDominik MaederTill A. Heilmann

Abstract

Mit der Bezeichnung Ambient verbinden sich jene zugleich unaufdringlichen wie hörintensiven Klänge und Klangfolgen, die der Musikproduzent Brian Eno als Spielart populärer Musik etabliert hat. Dieser Band fragt, wie der Einfluss der Ambient Music (= Hintergrundmusik) zu beschreiben ist. Außerdem fragt er nach den Übertragungen: Lässt sich das Konzept des Ambient auch als eine Ästhetik des Hintergrunds begreifen, das sich auch auf andere, ähnlich gelagerte Phänomene ausweiten lässt? Etwa auf Literatur oder Film, Computergraphik oder Flugzeugkabinen?Der InhaltAmbient in der Musik.- ÜbertragungenDie ZielgruppenStudierende und Wissenschaftler der Medien-, Kultur- und MusikwissenschaftenDie HerausgeberProf. Dr. Jens Schröter ist Inhaber des Lehrstuhl für Medienkulturwissenschaft, Abteilung für Medienwissenschaft, der Universität Bonn.PD Dr. Gregor Schwering ist Akademischer Oberrat für Neugermanistik an der Ruhr-Universität Bochum.MA Dominik Maeder ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Medienwissenschaft an der Universität Bonn.Dr. Till Heilmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Medienwissenschaft an der Universität Bonn.

Details | Table of Contents

Publication details

Publisher: Springer

Place: Dordrecht

Year: 2018

Pages: 247

Series: Neue Perspektiven der Medienästhetik

ISBN (hardback): 978-3-658-19751-3

ISBN (digital): 978-3-658-19752-0

Full citation:

Schröter Jens, Schwering Gregor, Maeder Dominik, Heilmann Till A. (2018). Ambient: Ästhetik des hintergrunds, Springer, Dordrecht.