METODO

International Studies in Phenomenology and Philosophy

Book | Chapter

140416

(2017) Husserl-Handbuch, Stuttgart, Metzler.

Phänomenologie der sinnlichen Anschauung

Eduard Marbach

pp. 204-215

Die in Husserls »analytischer Phänomenologie« (Hua XIX/1, 17) von früh an zentrale Thematik des anschaulichen Bewusstseins gilt der Analyse jener »Phänomene, die unter den etwas vagen Titeln Wahrnehmung, Empfindung, Phantasievorstellung, Bildvorstellung, Erinnerung allbekannt und doch wissenschaftlich noch viel zu wenig durchforscht« seien. In seinem Verständnis sei hier eine »Fülle phänomenologischer Arbeit [...] zu leisten, die im ernstesten Sinn fundamental genannt werden muss für die Erkenntnistheorie auf der einen und für die Psychologie auf der anderen Seite« (Hua XXXVIII, 3).

Publication details

DOI: 10.1007/978-3-476-05417-3_27

Full citation:

Marbach, E. (2017)., Phänomenologie der sinnlichen Anschauung, in S. Luft & M. Wehrle (Hrsg.), Husserl-Handbuch, Stuttgart, Metzler, pp. 204-215.

This document is unfortunately not available for download at the moment.