Metodo

International Studies in Phenomenology and Philosophy

Series | Book

162838

Vom Gemeingeist zum Habitus Husserls - Ideen II

Sozialphilosophische Implikationen der Phänomenologie

Emanuele Caminada(Husserl-Archives: Centre for Phenomenology and Continental Philosophy, KU Leuven)

Abstract

Dieses Buch bietet die erste systematische Interpretation von Husserls Ideen für eine reine Phänomenologie und phänomenologische Philosophie anhand der neuen kritischen Edition von Ideen II (Hua IV/V).

Es ermöglicht eine phänomenologische Auslegung des allgemein-metaphysischen Problems, wie physische, mentale und soziale Tatsachen zusammenhängen.

In Husserls Studien zur Regionalontologie des Gemeingeistes rückt das konkrete Subjekt in den Vordergrund der Intentionalitätsanalyse, indem die sinntragenden Elemente der Inaktualitität auf Habitualisierungsprozesse und die Intersubjektivität auf Sozialisierungsstufen zurückgeführt werden.

Details | Table of Contents

Publication details

Publisher: Springer

Place: Dordrecht

Year: 2019

Pages: 375

Series: Phaenomenologica

Series volume: 225

DOI: 10.1007/978-3-319-97985-4

ISBN (hardback): 978-3-319-97984-7

ISBN (digital): 978-3-319-97985-4

Full citation:

Caminada Emanuele (2019). Vom Gemeingeist zum Habitus Husserls - Ideen II: Sozialphilosophische Implikationen der Phänomenologie, Springer, Dordrecht.