Metodo

International Studies in Phenomenology and Philosophy

Book

133513

Spiele der Wahrheit

Michel Foucaults Denken

edited byFrançois EwaldBernhard Waldenfels(Ruhr-Universität Bochum)

Abstract

Zunächst wird das Denken Foucaults in das Bezugsfeld von Phänomenologie, Marxismus und Phänomenologie gerückt. Denk- und Sprachstil Foucaults gewinnen ihre Eigenart in der Denkgeste, in einer Blanchot, Bataille und Roussel verpflichteten Anonymisierung und Fiktionalisierung der Rede. Die Verflechtung von Norm und Macht hat in dem Wissen und Können verbindenden Dispositiv seinen Begriffskern, im Selbstbezug und der Eigenproduktion der Gruppe ihre Verankerung, in der Zuordnung von Ethik und Subjekt wird Ethik als moderne Form der Selbstpraktik mit antiken Formen der Selbstsorge, mit spirituellen Praktiken des Islam sowie mit Kierkegaards Scheidung von Ästhetik und Ethik konfrontiert. Den Abschluß bilden Fragen von Rationalität und Geschichte; deren Problematik wird in Auseinandersetzung mit Habermas' Kritik erörtert.

Details | Table of Contents

Publication details

Publisher: Suhrkamp

Place: Frankfurt am Main

Year: 1991

Pages: 339

ISBN (hardback): 9783518116401

Full citation:

Ewald François, Waldenfels Bernhard (1991). Spiele der Wahrheit: Michel Foucaults Denken, Suhrkamp, Frankfurt am Main.