Metodo

International Studies in Phenomenology and Philosophy

Series | Book

132441

Abstract

In kritischer Auseinandersetzung mit Husserl und Merleau-Ponty, denen die ersten drei Aufsätze dieses Bandes gelten, geht es Waldenfels darum, die Konzeption der Lebenswelt gegen ihre Wirkungsgeschichte, ja sogar gegen ihre Herkunftsgeschichte zu verteidigen. Mit dem Eindringen von Kontingenz und Konflikt in die Kernzone der Vernunft entstehen Fragen, die Waldenfels in der Auseinandersetzung mit der Regelkonzeption Wittgensteins und Winchs, mit der Rationalisierungsthese von Habermas und der Diskursanalyse Foucaults vorantreibt. Eine weitere Gruppe von Aufsätzen beschäftigt sich mit einzelnen >Regionen der Lebenswelt<. Anhand von Problemtiteln wie Alltag, Landschaft, Heimat geht es Waldenfels um eine Phänomenologie der gelebten Räumlichkeit.

Details | Table of Contents

Inhalt

pp.5-6

Namenregister

pp.243-246

Nachweise

pp.247-248

Publication details

Publisher: Suhrkamp

Place: Frankfurt am Main

Year: 1985

Pages: 247

Series: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft

Series volume: 545

ISBN (hardback): 9783518281451

Full citation:

Waldenfels Bernhard (1985). In den Netzen der Lebenswelt, Suhrkamp, Frankfurt am Main.